E-Mail-Rechnungen automatisch erfassen, prüfen, kontieren und
in SAP integrieren?

Mit TRUSTee*

* auch für Aufträge, Avise, Gutschriften, Mahnungen...

"Die Transparenz des Rechnungseingangs und die Qualität der Kreditorenbuchhaltung sind gestiegen."
CFO

TRUSTee ist ein Werkzeug für die Automatisierung dokumentenbasierter Arbeitsschritte und für die Strukturierung kollaborativer Zusammenarbeit.
Vom Bestell- und Rechnungseingang, Dokumenten- und Datenaustausch bis zum unternehmensübergreifenden Ticket- und Omni-Channel-System über die gesamte Zulieferkette werden Abläufe schneller, genauer und transparenter.

"Die Lösung integriert sich nahtlos in unsere Architektur."
CIO

Dezentrale Adapter z. B. für E-Mail-Konten, SAP oder MS-SharePoint integrieren und extrahieren PDFs, CVS, PRN, XML, EDI. Eine zentrale BP-Engine steuert die Adapter, ergänzen mit Wissen, passt Strukturen an, steuert Workflows, ermöglicht Predictive Analytics, bündelt Kommunikationskanäle und überwacht. On premise oder in der Cloud: Arbeit wird einfacher und übersichtlicher.

"Das Beste ist, dass die Wirtschaftprüfer noch nie so schnell fertig waren."
CFO

Der Weg zur SOX-Compliance wird durch Zentralisierung und Automatisierung der entscheidenden Prozesse unterstützt. BPMN 2.0-Modelle verbindet TRUSTee direkt und in Echtzeit mit der Realität (WYSIWYG). In einer Prozess-Versionskontrolle werden alle Änderungen dokumentiert. Einer agilen Verbesserungsstrategie steht nichts im Wege.

01

Beispiele


Dokumente und Daten

Papier-, E-Mail-
oder
EDI-Rechnungen

automatisch extrahieren, prüfen und kontieren

Vorsteuerabzug
sicher
stellen

durch maschinelle Integritäts- und Authentizitätsprüfung

Rechnungen
elektronisch
versenden

als ZUGFeRD, UBL 2.1
und gesetzeskonform

PDFs
automatisch in
Erfassungsmasken

übernehmen.
Ohne OCR



Unternehmens­organisation

Schnittstellen
prozessorientiert
realisieren

und adminstrieren mit der Camunda BP-Engine

Aufträge
effizient
organisieren

mit Transparenz Lieferengpässe vermeiden

Waren
schneller
versenden

durch elektronischem Versand der Transportaufträge


Prozesse

Richtlinien,
Anweisungen und
Geschäftsregeln

in Prozessmodellen dokumentieren und archivieren

Potentiale heben
und Transparenz
verbessern

durch End-to-End Digitalisierung

Bedeutung
Vernetzung
Abhängigkeiten

von Geschäftsprozessen darstellen

Geschäfts-
prozessmodelle
und Wirklichkeit

zu 100%
miteinander verbinden

02

Vorgehen.

Schritt für Schritt Prozesse digitalisieren und optimieren.

01

Anforderungen sammeln

Liste der Aufgaben.
Liste der benötigten Daten.
Anforderungen an Schnittstellen.

02

Geschäftsregeln sammeln

Liste der Entscheidungen.
Liste der Rollen und Inhaber.

03

Prozessschritte modellieren

Ziel und Startereignis bestimmen.
Vom Ziel rückwärts die Tasks, Gateways und DMN-Tabellen modellieren.

04

Prozessmodell ausführen

TRUSTee einrichten
Modell für die technische Ausführung optimieren.
Algorithmen in die Tasks implementieren.
Testen, aktivieren, optimieren, testen…

03

Wer ist TRUSTpact?

Geschichte

Die TRUSTpact GmbH wurde 2007 in Hagen als mittelbare Folge eines Joint-Venture der BayernLB, BearingPoint, EDS/HP und der HypoVereinsbank gegründet. „TRUST“ steht für Sicherheit und „pact“ für partnerschaftliche Zusammenarbeit. Von einer IT-Beratung im SAP Umfeld entwickelte sich das Unternehmen zu einem Lösungsanbieter für maßgeschneiderte unternehmens­über­greifende digitale Prozesse. Vom Gründer und Inhaber geführt, wirtschaftet TRUSTpact ohne Venture Capital etc. und ist seit der Gründung profitabel.
Tausende Unternehmen nutzen von TRUSTpact eingerichtete Lösungen. Die Kunden sind u. a. in Deutschland, USA, Ungarn, Mexiko, China. Darunter sind Großhändler, Maschinenbauer, Hersteller von Großküchen und Sportwagen.

Überblick

  • TRUSTpact reduziert administrativen Aufwand nachhaltig.
  • TRUSTpact digitalisiert Prozesse und macht sie transparent.
  • TRUSTpact verbindet und integriert E-Mail Konten, Ticket-, CRM- und ERP-Systeme über ganze Wertschöpfungsketten.
  • TRUSTpact verbindet BPMN 2.0-Modelle mit Programmlogik. Ohne Programmierkenntnisse legen Fachleute direkt in ihrem Modell die Regeln fest und können die Auswirkungen in Echtzeit überwachen.
  • TRUSTpact entwickelt Lösungen die PDF-Inhalte automatisiert erkennt und analog zu EDI integriert.
04

Warum TRUSTpact?

Sie wollen agile digitalle Prozesse, PDFs extrahieren und integrieren, Rechnungen als ZUGFeRD oder UBL 2.1 versenden, weniger Arbeit und mehr Transparenz.
Erfahrung macht uns zu Meistern

Wir bringen effektive Lösungen aus zahlreichen Branchen mit.

Wir arbeiten schnell und erfolgreich

Schon einmal realisierte Lösungen können wir sehr schnell an Ihre Vorgaben anpassen.

Niedrige Einführungs-
und Betriebs-Kosten

Mit der Schritt für Schritt Strategie und niedrigem Aufwand ist schneller ROI garantiert.

Transparenz
der Geschäftsprozessse

Regeln und Prozesslogik sind in ausführbaren BPMN-Modellen transparent gesammelt.

Ihr Vorsprung durch offene Schnittstellen

Papier, digital, elektronisch, strukturieriert oder nicht: TRUSTee extrahiert und integriert.

Beliebter
Lieferant

Weil wir unseren Kunden Erfolg bringen und das unser Ziel ist.

05

Erster Schritt.

Wir hören zu.

Telefon +49 2331 91090932
Ihre Nachricht wurde zugestellt
06

Kundenmeinungen.

Darauf sind wir stolz.
07

Blog.

Nützliche Informationen.
Blog featured image
Planvoller digitaler Umbau
Digitalen Rechnungseingang mit BPMN-2.0 technisch modellieren

1. Vorbereiten.
Als Werkzeug für die eigentliche Modellierung nutze ich den…

Digitalisierung: Datenschutz als letzte Ausrede

Sensible Daten müssen gut geschützt sein. Doch dass es sie gibt ist keine geeignete Ausrede, um den technischen Fortschritt ganzer Wirtschaftszweige zu bremsen oder gar zu verhindern. Technologisch…

In 7 Schritten fit für Industrie 4.0
Wer hätte vermutet, dass ein Internetkonzern wie Google der mächtigen Automobilbranche das erste selbstfahrende Auto vor die Nase setzt? Worüber vor ein paar Jahren einige noch geschmunzelt hätten, lacht heute niemand mehr. Vielmehr holt nun ein ganzer Industriezweig seine Hausaufgaben nach…
Kienbaum-Studie
Eine Bestandsaufnahme deutscher Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung legt der Berater Kienbaum vor. Für die "Studie zur Digitalen Transformation in der deutschen Wirtschaft" haben die Consultants mit Entscheidern aus mehr als hundert Firmen gesprochen…
Unternehmen brauchen Leute, die sich etwa mit IT-Sicherheit auskennen – und zwar sehr gut. Aber wo sollen die herkommen?
Es sind die Glamour-Jobs der Branche: design thinker, security architect, data scientist. Sie gewinnen etwa aus großen Datenmengen neue Erkenntnisse oder entwickeln von Grund auf sichere Software. Auch wer schon länger mit Informationstechnologie zu tun hat, muss von diesen Berufsbezeichnungen nicht zwingend etwas gehört haben…
08

Filme.

Bild und Ton.